Der Garten — 25 of 37

Carsten Kreysler

Release 10

Section - Atmosphere bonus

Instead of jumping when location is blue room:

say "Du springst in dem kleinen Zimmer ein wenig umher. Du musst dabei sehr aufpassen, dass Du Dich nirgends stöst.".

Instead of jumping when location is in outdoors:

if the player is atop:

try silently getting off the apple-tree;

otherwise:

say "Du springst ein wenig umher, um deine Muskeln zu lockern.".

Instead of looking under the chest:

say "Die ziehst mit aller Kraft und kannst die Kiste ein wenig ankippen. Darunter siehst Du allerdings nichts außer den Fußboden.".

Instead of looking under the bed:

say "Keine kleinen Monster zu sehen. Die Luft ist rein.";

Instead of waiting when location is blue room:

say "Du hast recht: [one of]Eile mit Weile.[or]Nur keine Hektik.[at random]".

Instead of waiting when location is outdoors:

say "Du streckst Dich und genießt das schöne Wetter.".

Instead of waving when location is flower-garden:

say "Du winkst mit Deinen Armen. Der Gartenzwerg guckt skeptisch.".

Instead of waving when location is in outdoors:

say "Du winkst in die Ferne. Niemand sieht es.".

Instead of listening when location is blue room:

say "Du hörst nichts.".

Instead of listening when location is in outdoors:

say "Du hörst den Wind durch die Hecken und Gräser streichen.".

Instead of waking up:

say "Vielleicht ist dies wirklich ein Traum, aber so sehr Du Dich auch bemühst, ein 'Aufwachen' will Dir nicht gelingen.".

Instead of drinking the well water:

say "Aah. Das Wasser ist erfrischend.".

Instead of drinking the well:

try drinking the well water.

Instead of drinking the old bucket:

if old bucket is empty:

say "Der Eimer ist leer.";

otherwise:

say "So schön ist der Eimer nun auch wieder nicht, dass Du daraus trinken möchtest.".

After opening the white door:

say "Du öffnest schwungvoll die Tür und die Sonne scheint hell herein. Es ist ein wunderbarer Tag.".

After reading a command:

if the player's command includes "bitte":

say "Bitte sag nicht immer bitte.";

stop the action.

After entering the chair:

if the player is hungry and the chair is not scored:

say "Du setzt Dich auf den gemütlichen Stuhl und denkst: 'Hier sitzen und etwas essen, wäre einfach wunderbar.'";

now the chair is scored;

otherwise:

continue the action.

Instead of sparkling the dwarf with the old bucket:

say "Da Du den Zwerg nicht verärgend willst, läßt Du das bleiben.".

Instead of sparkling the apple-tree with the old bucket:

say "Der Baum hätte das Extrawasser sicher nicht gebraucht. Aber nett war das schon von Dir.";

now the old bucket is empty.

Instead of sparkling the roses with the old bucket:

say "Du gießt die Blumen und der Zwerg nickt erfreut: 'Danke, da habe ich heute weniger zu tun.'";

now the old bucket is empty.

Instead of sparkling the violets with the old bucket:

say "Bevor Du beginnen kannst, sagt der Zwerg: 'Halt, die habe ich heute schon gegossen.'".

Instead of sparkling the well with the old bucket:

say "Du schüttest das Wasser zurück in den Brunnen.";

now the old bucket is empty.

Instead of sparkling the well water with the old bucket:

try silently sparkling the well with the old bucket.

Instead of smelling when location is tree-garden:

say "Frische Gartenluft kitzelt an Deiner Nase.".

Instead of smelling when location is blue room:

if the yellow window is open:

say "Klare frische Bergluft kühlt Deine Nase.";

otherwise:

say "In diesem Zimmer gibt es keinen besonderen Duft.".

Instead of smelling when location is vegetable-garden:

if the patch is wet:

say "Du riechst frische nasse Erde.";

otherwise:

say "Hier riecht es nach Arbeit.".

Instead of entering the well:

say "Du bist nicht schmutzig. Du musst nicht baden.".

Instead of climbing the well:

say "Auf dem Brunnen rumzuturnen ist gefährlich und wird Dich nicht weiterbringen.".

Instead of tasting the well water:

say "Das Brunnenwasser is kühl und geschmacksneutral.".

Instead of tasting the well:

try silently tasting the well water.

Before doing something to the bird:

if the current action is trying rubbing something or squeezing something or burning something or cutting something or tying something to something or swinging something or taking something or touching something or smelling something or pulling something or pushing something or turning something:

say "Der Vogel sitzt viel zu weit oben auf dem Baum.";

stop the action.

Before doing something to the purple key:

if the bird carries the purple key:

if the current action is trying rubbing something or squeezing something or burning something or cutting something or tying something to something or swinging something or taking something or touching something or smelling something or pulling something or pushing something or turning something:

say "Da Du nicht an den Vogel gelangst, kommst Du auch nicht an den Schlüssel.";

stop the action.

Instead of going nowhere when location is in outdoors:

try entering the fence.

Instead of going up when location is in outdoors:

say "Ohne Flügel wird das wohl nichts.".

Instead of going down when location is in outdoors:

say "Du siehst keine Löcher im Boden, in die Du klettern könntest.".

After dropping something in the tree-garden when the player is atop:

say "Du läßt [den Noun] fallen, und [er] [if the noun is plural-named]landen[otherwise]landet[end if] unbeschadet auf dem Gras.".

After dropping something when location is in the outdoors:

say "Du legst [den Noun] ins weiche Graß.".

After dropping something when location is in the indoors:

say "Du legst [den Noun] auf den Boden.".

Instead of digging the apple-tree with the spade:

say "Diesen riesigen Apfelbaum willst Du wirklich nicht ausgraben.".

Instead of digging the grass with the spade:

say "Ein Loch im Gras würde den Garten nicht schöner machen.".

Instead of digging the hedge with the spade:

say "Die Hecke steht hier wirklich gut. Diese komplett auszugraben würde nur unheimlich viel Arbeit machen.".